Saint Herblain (Frankreich), 25. Mai 2022Valneva SE (Nasdaq: VALN; Euronext Paris: VLA), ein spezialisiertes Impfstoffunternehmen, gab heute den erfolgreichen Abschluss der Phase 3-Studie zur Konsistenz der hergestellten Chargen für den Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 bekannt. Die abschließende Analyse umfasste Daten zur sechsmonatigen Nachbeobachtung und bestätigte die ersten Ergebnisse vom Dezember 2021.

Die Studie VLA1553-302 hat ihren primären Endpunkt erreicht und gezeigt, dass drei nacheinander hergestellte Impfstoffchargen gleichwertige Immunantworten hervorrufen, gemessen anhand des Verhältnisses der GMT für neutralisierende Antikörper an Tag 29 nach der Impfung.

An der Studie nahmen 408 Personen im Alter von 18 bis 45 Jahren teil. Das Sicherheitsprofil in Studie VLA1553-302 war ähnlich dem in der Phase 3 Studie VLA1553-301[1]. Mit einer Seroprotektionsrate von 96,0% an Tag 180 wurde auch das Immunogenitätsprofil der Phase 3-Studie VLA1553-301 bestätigt.

Juan Carlos Jaramillo, Chief Medical Officer von Valneva commented, "Wir sind sehr erfreut, dass die abschließenden Konsistenz-Daten die zuvor bekannt gegebenen Topline-Ergebnisse bestätigen. Wir verfügen nun über alle notwendigen klinischen Daten für die Einreichung bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA), die wir im Laufe dieses Jahres beginnen wollen. Chikungunya ist eine wichtige, wachsende und ungelöste Bedrohung für die öffentliche Gesundheit, doch gibt es derzeit weder einen Impfstoff noch eine spezifische Behandlung zur Vorbeugung dieser einschränkenden Krankheit. Wir arbeiten weiterhin mit Nachdruck daran, VLA1553 so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen."

Das Chikungunya-Programm von Valneva erhielt im Juli 2021 von der FDA den Status „Breakthrough Therapy“. Dieser Meilenstein folgte auf den „Fast Track“-Status der FDA im Dezember 2018 und den „PRIME“-Status der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA), den das Unternehmen im Oktober 2020 erhielt. Der Zulassungsinhaber des ersten Chikungunya-Impfstoffs, dessen Biologics License Application (BLA) in den USA genehmigt wird, ist berechtigt, einen Priority Review Voucher (PRV) zu erhalten [2].

Über Chikungunya
Chikungunya ist eine durch Mücken übertragene Viruserkrankung, die durch das Chikungunya-Virus (CHIKV) - ein Togaviridae Virus - verursacht wird, das durch Aedes -Mücken übertragen wird. Die Infektion führt bei 72-92 % der Menschen nach 4 bis 7 Tagen nach dem Mückenstich zu einer symptomatischen Erkrankung. Während die Sterblichkeitsrate bei CHIKV gering ist, ist die Morbidität hoch. Zu den klinischen Symptomen gehören akut auftretendes Fieber, lähmende Gelenk- und Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Hautausschlag und chronische Arthralgie. Das Chikungunya-Virus verursacht häufig plötzliche große Ausbrüche mit hohen Erkrankungsraten, von denen ein Drittel bis drei Viertel der Bevölkerung in Gebieten betroffen sind, in denen das Virus zirkuliert. Ein hohes Infektionsrisiko für Reisende besteht in Gebieten, in denen Chikungunya-Virus-übertragende Mücken endemisch sind, einschließlich Nord- und Südamerika, Teilen Afrikas und Südostasiens, und das Virus hat sich in mehr als 100 Ländern verbreitet. Bis zum September 2020 waren in Nord- und Südamerika mehr als 3 Millionen Fälle[3] gemeldet worden. Die wirtschaftlichen Auswirkungen werden als erheblich eingeschätzt. Es wird erwartet, dass die medizinische und wirtschaftliche Belastung noch zunimmt, da sich die primären CHIKV-Mückenüberträger geografisch weiter ausbreiten. Es gibt keine präventiven Impfstoffe oder wirksamen Behandlungen, so dass Chikungunya eine große Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt.

Über VLA1553
VLA1553 ist ein abgeschwächter Lebendimpfstoffkandidat, der als Einzeldosis (Single-Shot) gegen das Chikungunya-Virus entwickelt wurde. Er wurde durch Entfernung eines Teils des Chikungunya-Virusgenoms entwickelt.

Im März 2022 gab Valneva den erfolgreichen Abschluss der Phase 3-Zulassungsstudie für VLA1553[4]. Die abschließende Sechsmonatsanalyse bestätigte das sehr hohe Niveau der Seroprotektion, das im August 2021 aus dieser Studie bekannt gegeben wurde. In dieser doppelt verblindeten, multizentrischen, randomisierten klinischen Phase 3-Studie wurden 4.115 Teilnehmer im Alter von 18 Jahren und älter im Verhältnis 3:1 in zwei Gruppen randomisiert und erhielten entweder 0,5 ml VLA1553 oder ein Placebo. Die Studie erreichte ihren primären Endpunkt, bei 98,9 % der Teilnehmer wurden 28 Tage nach der einmaligen Injektion schützende CHIKV-neutralisierende Antikörpertiter induziert (264 von 268 Probanden der auf Immunogenität getesteten Per-Protocol-Population, 95% CI: 96,2-99,6). Dieser schützende CHIKV-neutralisierende Antikörpertiter wurde mit der FDA als “surrogate of protection” akkordiert um ihn im Zuge einer Einreichung für Zulassung im Rahmen eines beschleunigten Zulassungsverfahrens (FDA accelerated approval) verwendet werden. VLA1553 war mit einem GMT von etwa 3.270 hoch immunogen.

VLA1553 wurde von den 3.082 Probanden, die auf ihre Sicherheit hin untersucht wurden, im Allgemeinen gut vertragen. Ein unabhängiges Data Safety Monitoring Board (DSMB) überwachte die Studie kontinuierlich und stellte keine Sicherheitsbedenken fest. Es wurden Nebenwirkungen beobachtet, von denen die meisten leicht oder mittelschwer waren und innerhalb von 3 Tagen abklangen.

Darüber hinaus erwies sich VLA1553 in der Phase 3-Zulassungsstudie bei älteren Studienteilnehmern als hochgradig immunogen. Sie erreichten gleich hohe Seroprotektionsraten und neutralisierende Antikörpertiter wie jüngere Erwachsene und wiesen ein ebenso gutes Sicherheitsprofil auf.

VLA1553 würde das bestehende Reiseimpfstoff-Portfolio von Valneva erweitern. Daher beabsichtigt Valneva, diesen Impfstoff im Falle einer Zulassung unter Nutzung seiner bestehenden Produktions- und Vertriebsstrukturen zu vermarkten. Der weltweite Markt für Chikungunya-Impfstoffe wird bis 2032 auf über 500 Millionen Dollar jährlich geschätzt[5].

Um VLA1553 in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen (LMIC) einfacher zugänglich zu machen, haben Valneva und das Instituto Butantan in Brasilien im Jänner 2021 eine Vereinbarung über die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von VLA1553 unterzeichnet[6]. Die Zusammenarbeit steht im Kontext der im Juli 2019[7], die eine Finanzierung von bis zu $ 23,4 Millionen US-Dollar mit Unterstützung des Programms Horizont 2020 der Europäischen Union vorsieht.

Über die Phase 3-Studie VLA1553-302
Die klinische Chargenkonsistenzstudie VLA1553-302 ist eine prospektive, multizentrische, randomisierte, zulassungsrelevante Phase 3-Studie mit 408 Teilnehmern im Alter von 18 bis 45 Jahren. Lyophilisiertes VLA1553 wurde als einmalige intramuskuläre Immunisierung verabreicht. Die Gleichwertigkeit der Immunantworten wurde anhand der neutralisierenden Antikörpertiter bestimmt. Das primäre Ziel der Studie war die Beurteilung der paarweisen Vergleiche der 95%-Konfidenzintervalle (KI) der Verhältnisse der GMTs am Tag 29 nach der Impfung in den drei Impfstoffchargen. Der zweiseitige 95 %-KI für das GMT-Verhältnis sollte zwischen 0,67 und 1,5 liegen, um Konsistenz zu zeigen.

Die Studienprobanden wurden nach der Impfung sechs Monate lang beobachtet. Weitere Informationen, einschließlich einer detaillierten Beschreibung des Studiendesigns, der Zulassungskriterien und der Prüfzentren, sind unter ClinicalTrials.gov verfügbar (Kennung: NCT04786444).

Über Valneva SE
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt bei der Impfstoffentwicklung einen hochspezialisierten und zielgerichteten Ansatz an und wendet sein tiefes Verständnis der Impfstoffwissenschaft an, um prophylaktische Impfstoffe gegen diese Krankheiten zu entwickeln. Durch Einsatz seines Fachwissens und seiner Fähigkeiten konnte das Unternehmen zwei Impfstoffe erfolgreich vermarkten und mehrere Impfstoffkandidaten schnell in und durch die klinische Entwicklung bringen, darunter Kandidaten gegen Borreliose, das Chikungunya-Virus und COVID-19.

Medien & Investors Contacts
Laëtitia Bachelot-Fontaine
VP Global Communications & European Investor Relations
M +33 (0)6 4516 7099
laetitia.bachelot-fontaine@valneva.com
 

Teresa Pinzolits
Corporate Communications Specialist
T +43-1-206 20-1116
teresa.pinzolits@valneva.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
This press release contains certain forward-looking statements relating to the business of Valneva, including with respect to the progress, timing, results and completion of research, development and clinical trials for investigational product candidates and estimates for future performance. In addition, even if the actual results or development of Valneva are consistent with the forward-looking statements contained in this press release, those results or developments of Valneva may not be sustained in the future. In some cases, you can identify forward-looking statements by words such as “könnte,” “sollte,” “könnte” “erwartet,” “antizipiert,” “glaubt,” “beabsichtigt,” “schätzt,” “strebt an,” “zielt darauf ab,” or similar words. These forward-looking statements are based largely on the current expectations of Valneva as of the date of this press release and are subject to a number of known and unknown risks and uncertainties and other factors that may cause actual results, performance or achievements to be materially different from any future results, performance or achievement expressed or implied by these forward-looking statements. In particular, the expectations of Valneva could be affected by, among other things, uncertainties involved in the development and manufacture of vaccines, unexpected clinical trial results, unexpected regulatory actions or delays, competition in general, currency fluctuations, the impact of the global and European credit crisis, and the ability to obtain or maintain patent or other proprietary intellectual property protection. Success in preclinical studies or earlier clinical trials may not be indicative of results in future clinical trials. In light of these risks and uncertainties, there can be no assurance that the forward-looking statements made during this presentation will in fact be realized. Valneva is providing the information in these materials as of this press release, and disclaim any intention or obligation to publicly update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events, or otherwise.

[1] Valneva Successfully Completes Pivotal Phase 3 Trial of Single-Shot Chikungunya Vaccine Candidate – Valneva

[2] https://priorityreviewvoucher.org/

[3] PAHO/WHO data: Number of reported cases of chikungunya fever in the Americas. https://www.paho.org/data/index.php/en/mnu-topics/chikv-en/550-chikv-weekly-en.html. Last accessed 13 Oct 2020.

[4] Valneva Successfully Completes Pivotal Phase 3 Trial of Single-Shot Chikungunya Vaccine Candidate – Valneva

[5] VacZine Analytics Chikungunya virus vaccines Global demand analysis. February 2020

[6] Valneva and Instituto Butantan Sign Final Agreement on Single-Shot Chikungunya Vaccine for Low and Middle Income Countries

[7] CEPI awards up to $23.4 million to Valneva for late-stage development of a single-dose Chikungunya vaccine