Saint-Herblain (Frankreich), 7. Juni 2022 Valneva SE (Nasdaq: VALN; Euronext Paris: VLA), ein spezialisiertes Impfstoffunternehmen, gab heute bekannt, dass es seinen Single-Shot-Impfstoffkandidaten gegen Chikungunya, VLA1553, am 9. Juni 2022 auf der 8. Nordeuropäischen Konferenz für Reisemedizin (8th Northern European Conference on Travel Medicine - NECTM8) in Rotterdam präsentieren wird.

Vera Bürger, Director Clinical Strategy von Valneva, wird einen Abstract über die klinische Entwicklung von VLA1553 präsentieren.

Darüber hinaus wird Valneva am Freitag, den 10. Juni 2022 um 12:30 Uhr MESZ ein Symposium veranstalten. An dem Symposium "Technologische, demografische und klimatische Veränderungen: erhöhtes Risiko von durch Mücken übertragenen Krankheiten" nimmt Assistenzprofessorin Johanna Lindahl, PhD, teil, die das Risiko und den Schutz vor durch Mücken übertragenen Krankheiten am Beispiel der Japanischen Enzephalitis erörtern wird, und Prof. Dr. Tomas Jelinek, der sich auf Chikungunya als Bedrohung der öffentlichen Gesundheit konzentrieren wird.

Weitere Einzelheiten zu den Präsentationen, dem Symposium und der Konferenzanmeldung finden Sie auf der Website der Veranstaltung: https://mkon.nu/nectm_8.

Details zur Präsentation

Veranstaltung: 8th Northern European Conference on Travel Medicine (8. - 10. Juni 2022)

Ort: De Doelen International Conference Center Rotterdam

Schouwburgplein 50

Rotterdam, Niederlande

Titel der Präsentation: Clinical Development of a Live-Attenuated Single-Shot Chikungunya Vaccine Candidate

Datum: Donnerstag, 9. Juni 2022

Uhrzeit: 9:00 UHR MESZ

Über Chikungunya
Chikungunya ist eine durch Mücken übertragene Viruserkrankung, die durch das Chikungunya-Virus (CHIKV) - ein Togaviridae Virus - verursacht wird, das durch Aedes Mücken übertragen wird. Das Chikungunya-Virus verursacht häufig plötzliche große Ausbrüche mit hohen Erkrankungsraten, von denen ein Drittel bis drei Viertel der Bevölkerung in Gebieten betroffen sind, in denen das Virus zirkuliert. Es gibt keine präventiven Impfstoffe oder wirksamen Behandlungen, so dass Chikungunya eine große Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt. Bis zum September 2020 waren in Nord- und Südamerika mehr als 3 Millionen Fälle[1] gemeldet worden. Die wirtschaftlichen Auswirkungen werden als erheblich eingeschätzt. Es wird erwartet, dass die medizinische und wirtschaftliche Belastung noch zunimmt, da sich die primären CHIKV-Mückenüberträger geografisch weiter ausbreiten. Es gibt keine präventiven Impfstoffe oder wirksamen Behandlungen, so dass Chikungunya eine große Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt.

Über VLA1553
VLA1553 ist ein abgeschwächter Lebendimpfstoffkandidat, der als Einzeldosis (Single-Shot) gegen das Chikungunya-Virus, das sich in mehr als 100 Ländern ausgebreitet hat, entwickelt wurde. Er wurde durch Entfernung eines Teils des Chikungunya-Virusgenoms entwickelt.

Im März 2022 gab Valneva den erfolgreichen Abschluss der Phase 3-Zulassungsstudie für VLA1553 bekannt [2] und die finalen Ergebnisse der Chargenkonsistenz vom Mai 2022[3].

VLA1553 würde das bestehende kommerzielle Impfstoffportfolio von Valneva erweitern. Daher beabsichtigt Valneva, diesen Impfstoff im Falle einer Zulassung zu vermarkten und dabei seine bestehenden Produktions- und Vertriebsstrukturen zu nutzen. Der weltweite Markt für Impfstoffe gegen Chikungunya wird bis 2032 auf über US$ 500 Millionen jährlich geschätzt[4].

Um den Zugang zu VLA1553 für Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen (LMIC) zu erleichtern, haben Valneva und das Instituto Butantan in Brasilien im Januar 2021 eine Vereinbarung über die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von VLA1553 unterzeichnet[5]. Die Zusammenarbeit steht im Kontext der im Juli 2019[6], die eine Finanzierung von bis zu US$ 23,4 Mio. mit Unterstützung des "Programms Horizon" 2020 der Europäischen Union vorsieht.

Über Valneva SE
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat. Das Unternehmen verfolgt bei der Impfstoffentwicklung einen hochspezialisierten und zielgerichteten Ansatz an und wendet sein tiefes Verständnis der Impfstoffwissenschaft an, um prophylaktische Impfstoffe gegen diese Krankheiten zu entwickeln. Durch Einsatz seines Fachwissens und seiner Fähigkeiten konnte das Unternehmen zwei Impfstoffe erfolgreich vermarkten und mehrere Impfstoffkandidaten schnell in und durch die klinische Entwicklung bringen, darunter Kandidaten gegen Borreliose, das Chikungunya-Virus und COVID-19.

Kontakte für Investoren und Medien

Laetitia Bachelot-Fontaine

VP, Global Communications and European Investor Relations

M +33 (0)6 4516 7099

investors@valneva.com

 

Teresa Pinzolits

Corporate Communications Specialist

T +43-1-206 20-1116

teresa.pinzolits@valneva.com

 

 

 

 

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

This press release contains certain forward-looking statements relating to the business of Valneva, including with respect to the progress, timing, results and completion of research, development, clinical trials, and regulatory review of VLA1553. In addition, even if the actual results or development of Valneva are consistent with the forward-looking statements contained in this press release, those results or developments of Valneva may not be indicative of future results. In some cases, you can identify forward-looking statements by words such as “könnte,” “sollte,” “könnte” “erwartet,” “antizipiert,” “glaubt,” “beabsichtigt,” “schätzt,” “strebt an,” “zielt darauf ab,” or similar words. These forward-looking statements are based on the current expectations of Valneva as of the date of this press release and are subject to a number of known and unknown risks and uncertainties and other factors that may cause actual results, performance or achievements to be materially different from any future results, performance or achievement expressed or implied by these forward-looking statements. In particular, the expectations of Valneva could be affected by, among other things, uncertainties involved in the development and manufacture of vaccines, unexpected clinical trial results, regulatory actions or delays, competition in general, currency fluctuations, the impact of the global and European credit crisis, the ability to obtain or maintain patent or other proprietary intellectual property protection, the cancellation of existing contracts, including but not limited to the VLA2001 supply agreement with the UK government, and the impact of the COVID-19 pandemic, the occurrence of any of which could substantially harm Valneva’s business, financial condition, prospects and results of operations. In light of these risks and uncertainties, there can be no assurance that the forward-looking statements made during this presentation will in fact be realized. Valneva is providing the information in this press release as of the date hereof and disclaims any intention or obligation to publicly update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events, or otherwise.

[1] PAHO/WHO data: Number of reported cases of chikungunya fever in the Americas. https://www.paho.org/data/index.php/en/mnu-topics/chikv-en/550-chikv-weekly-en.html. Last accessed 13 Oct 2020.

[2] Valneva Successfully Completes Pivotal Phase 3 Trial of Single-Shot Chikungunya Vaccine Candidate

[3] Valneva schließt Chargenkonsistenzstudie von Single-Shot Impfstoffkandidat gegen Chikungunya erfolgreich ab

[4] VacZine Analytics Chikungunya virus vaccines Global demand analysis. February 2020

[5] Valneva and Instituto Butantan Sign Final Agreement on Single-Shot Chikungunya Vaccine for Low and Middle Income Countries

[6] CEPI awards up to $23.4 million to Valneva for late-stage development of a single-dose Chikungunya vaccine